Archiv der Kategorie: Baden-Württemberg

Spot: Stuttgarter Flughafen

Am Ende der Landebahn in Stuttgart kann man bei Gegenwind wunderbar Fotos von landenden Flugzeugen machen. Kaum ein anderer Flughafen, mit Ausnahme von München, in Deutschland lässt einen dabei so nah dran. Kaum 30 Meter über den Köpfen kommen die Flieger hier rein.

Das ist nicht nur gut für Flugzeugfans, sondern auch für Portraitsfotografen und Fahrzeugfotografen, da man hier Außergewöhnliche Bilder machen kann.

Der Spot ist nicht ganz einfach zu finden, daher habe ich euch bei Google Maps einen Punkt hinzugefügt. Gebt einfach „Foto Hotspot am Ende der Landebahn“ in Euer Handy ein, wenn Ihr in der Nähe des Flughafens seit.

Ein kleiner Tipp am Rande. Die Landbahn zeigt ziemlich genau nach Westen. Um Flugzeuge von Vorne mit schöner Lichtstimmung abzubilden, würde ich zum Sonnenaufgang her kommen. Portraisfotografen sollten eher zum Sonnenuntergang kommen.

flug1
Das Foto ist zum Sonnenuntergang entstanden. Das Flugzeug musste also nachträglich gedreht werden
flug3
Für schöne Bokehballs habe ich die Blende bis aufs Maximum geöffnet. F1,8

Spot: Bosch Parkhaus

Ort: Stuttgart Flughafen/A8

Laufweg vom Parkplatz: unter 5 Minuten (Bei OMW Tankstelle Parken)

Tageszeit: Nachts

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Stativ

Dauer: 30 Minuten

Technik: Langzeitbelichtung

Das Parkhaus selber kann gut für das Fotografieren von Fahrzeugen genutzt werden, da die oberen Etagen oft leer sind und man dort ungestört fotografieren kann. Zum richtigen Highlight wird der Spot aber erst bei Nacht. Von der Brücke in Höhe der OMW Tankstelle aus kann man hier super Langzeitbelichten. Achtet darauf das rechts auch ein Fahrzeug abbiegt,  um es perfekt zu machen. Das kann gelegendlich etwas dauern. Es hilft auch einen weichen Verlaufsfilter Filter über die Gegenspur zu legen, um ausbrennen zu vermeiden.

BMW1.jpg

Spot: Blühendes Barock Residenzschloss Ludwigsburg

Ort: Ludwigsburg

Laufweg vom Parkplatz: unter 5 Minuten

Tageszeit: Tags

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Teleobjektiv, Normalbrennweite, Makroobjektiv

Dauer: 2,5 Stunden

Technik: Normale Belichtungszeit

sandkustbluba2-compressor
Sandkunst Ausstellung 2017

Das blühende Barock macht seinem Namen alle Ehre. Sobald die Temperaturen stimmen ist der gesamte Park mit blühenden Blumen übersät. Es gibt hier wechselnde Ausstellungen, unter anderen die weltgrößte Kürbisausstellung, Sand-Kunst und Strohwelten.

Während der Kürbisausstellungiist das gesamte Areal mit 450.000 Kürbisse dekoriert und zu übergroßen Kunstwerken gestaltet. Rosenliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Mit 12. 000 rund Rosenstöcken sollte jeder seine Lieblingssorte finden. Auch Rhododendren dürfen natürlich hier nicht fehlen. Im Orchideenhaus bietet auch schöne Motive. Im Blüba findet man einen Märchengarten der auch für kleine Kinder geeignet ist.

sandkustbluba-compressor.jpg
Sandkunst Ausstellung 2017
kuerbis_ausstellung2-compressor.jpg
Kürbisausstellung 2017
kuerbis_ausstellung1-compressor.jpg
Kürbisausstellung 2017

Spot: Burg Hohenzollern

Ort: Zeller Horn

Laufweg vom Parkplatz: unter 35 Minuten

Tageszeit: Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang

Ausrüstung: Kamera mit Normalbrennweite, Weitwinkelobjektiv oder leichtem Tele, Stativ, Verlaufsfilter

Dauer: 80 Minuten

Technik: Langzeitbelichtung, Normalbelichtung

hohenzollern3
In nahezu allen Brennweitenbereichen eine Schönheit

 

Die Burg Hohenzollern gehört zu den Top Fotospots in Baden Württemberg. Auf einem Hügel thront die Burg einsam in der Landschaft und es gibt einige schöne Perspektiven.

Die bekannteste Perspektive ist vom Zeller Horn aus. Der Spot ist gut eine halbe Laufstunde vom Parkplatz entfernt. Der Weg ist zumeist einfach, wird aber zum Ende hin ein wenig steiler. Im Winter kann es hier dann auch richtig kalt werden  da hier nichts vor dem starken Wind schützt. Auf dem Zeller Horn angekommen, ist die Burg schon ein gutes Stück entfernt. Ein klarer Tag ist also Grundvoraussetzung für ein gutes Foto. Wenn die Bedingungen stimmen hat man jetzt die Möglichkeit mit Brennweiten rum zu probieren bis man sein Foto hat. Ich habe bereits sehr gute Tele Aufnahmen gesehen aber auch sehr schöne Weitwinkelaufnahmen. Die Wahl liegt bei dir.

hohenzollern2
Für Ultraweitwinkel Aufnahmen muss man nicht lange nach Vordergründen suchen

Der zweite Spot ist der Winkel vom Fuß des Berges. Einfach der Straße Richtung Burg folgen, bis man einen guten Blick und eine gute Entfernung für das verwendete Objektiv hat. Kurze Brennweiten sind hier im Vorteil. Unser Foto zeigt ein Beispiel mit circa 35mm

hohenzollern1
Ein Unwetter braut sich hinter der Burg zusammen

 

 

 

 

Spot: Wilhelma

Ort: Stuttgart, Bad Cannstatt

Laufweg vom Parkplatz: unter 5 Minuten

Tageszeit: Tags

Ausrüstung: Kamera mit Normalbrennweite,  Teleobjektiv, Makroobjektiv

Dauer: 90 Minuten

Technik: Normalbelichtung

wilhelma.jpg
Der Eingang des Botanischen und Zoologischen Garten

Die Wilhelma bietet für Tier- und Pflanzenliebhaber viele geeignete Motive. Der zoologisch und botanische Garten erstreckt sich über mehrere Terrassen, daher ist es nicht ratsam die komplette Ausrüstung mit zu nehmen. Ein Stativ ist zum Beispiel nicht notwendig.

In den Gewächshäusern findet man aus allen Kontinenten eine große Vielzahl an Pflanzen.

Im neu angelegten Affenhaus kann man unterschiedliche Arten entdecken. Schimpansen, Gorillas, Bonobos und  Orang-Utans. Hier gibt es auch regelmäßig Nachwuchs. Bilder von Tierbabys gehen immer. Allerdings nur durch schräge Scheiben, eine Gegenlichtblende aus Gummi oder ein schwarzes Tuch zur Abschattung ist daher zu empfehlen

wilhelma2.jpg
Unser Hauptbild ist aus dem neuen Affenhaus, dieses hier entstand unter freiem Himmel

Das Schmetterlingshaus bietet für Makro Fotografen mit Ausdauer gute Möglichkeiten. Unzählige Arten warten hier auf die perfekte Ablichtung. Sicher nicht so viele wie auf Mainau, aber sicher genug um hier einen kompletten Tag zu verbringen.

wilhelma1
Das Schmetterlingshaus beherbergt hunderte verschiedene Arten

Der große Seerosen Teich ist im Sommer ein Muss. Umgeben von einer sehr gepflegten Gartenanlage, bekommen vor allem Fans von Blüten hier richtig viel Auswahl vor die Linse. Die uralten und dadurch riesigen Magnolien Bäume sind zu ihrer Blüte im Frühjahr besonders schön, perfekt für Portrait Shootings

wilhelma4.jpg
Gut zu sehen, die Wilhelma ist im Maurischen Stil gebaut

Die Wilhelma renoviert und vergrößert die Gehege der Tiere nach und nach, daher sind einige nicht auf dem Stand, wie man es sich für die Tiere wünschen würde . Den Aquarien fehlt es an Liebe zum Detail. Was uns, als Besitzerin eines eigenen Aquarium, besonders auffällt.

Die Wilhelma ist aber auf alle Fälle ein Besuch wert. Ob das auch im Winter so ist, erfährst du hier!

wilhelma6.jpg
Für die Vogelvolieren benötigt Ihr ein Offenblendiges Objektiv, um Gitter auszublenden
wilhelma3.jpg
Die Aquarien sind nicht der Knaller, aber mit Geduld kommt Ihr auch hier zu eurem Foto

Spot: Schloss Monrepos

Ort: Ludwigsburg

Laufweg vom Parkplatz: unter 10 Minuten

Tageszeit: Tag, Blaue Stunde, Sonnenaufgang

Ausrüstung: Kamera mit Normalbrennweite, Teleobjektiv, Weitwinkelobjektiv, Stativ

Dauer: hier kann man locker eine Stunde verbringen

Technik: Normalbelichtung, Langzeitbelichtung

 

Am Rande von Ludwigsburg sind am Schloß Monrepos sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Hier werden Architektur und Natur geboten. Auch für Tierliebhaber ist was dabei. Der See beheimatet unter anderem Enten und Schwäne.

monrepos2.jpg
Der See ist klein und kann gut umrundet werden

Es gibt hier einen Parkplatz direkt am Schloss. Man kann um den kompletten See laufen, was in ca 20 Minuten zu schaffen ist, allerdings natürlich nicht, wenn mit Kamera unterwegs ist. In der Mitte des Sees ist eine Insel mit einer alten Kapelle, die nicht betreten aber fotografiert werden darf. Wenn man ein Bild von der Mitte des Sees machen möchte, kann man sich ab dem Frühjahr ein Tretboot mieten und auf den See fahren. An Wochenenden trifft man hier immer wieder auf Hochzeitspaare mit ihren Fotografen. Hier gibt es auch eine schöne Allee die zum Fotografieren einlädt. Mit dem Wasser lassen sich tolle Bilder mit Spiegelungen machen.

monrepos.jpg
Die „Hochzeitsallee“

Für Liebhaber von Schlössern bietet Ludwigsburg noch zwei weitere schöne Schlösser. Das blühende Barock und des Lustschloss Favorite. Im Blühenden Barock sind immer wechselnde Ausstellungen, Bilder dazu findest du im Beitrag zum blühenden Barock.

Ein Foto das wir bisher noch nicht gemacht haben, ist die Perspektive des Schlosses im Vollformat vom See aus, da wir damals noch nicht weitwinklig (unter 20mm) genug fotografieren konnten. Das werden wir aber in kürze nachholen und euch hier präsentieren

Spot: Feuersee

Ort: Stuttgart Feuersee

Laufweg vom Parkplatz: unter 5 Minuten

Tageszeit: blaue Stunde, Sonnenuntergang, Sonnenaufgang

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Stativ, Verlaufsfilter

Dauer: 30 Minuten

Technik: Langzeitbelichtung

 

Die Johanneskirche am Stuttgarter Feuersee und liegt in einem Teich mittend in der Stadt. Da die Kirche am Abend beleuchtet wird, ist sie für mich ein tolles Motiv für die Abendstunden

Die Anreise ist einfach, da mehr als genug Parkplätze in unmittelbarer Umgebung zur Verfügung stehen. Am Wochenende ist hier gut was los, daher würde ich unter der Woche hier hin gehen .

Der Feuersee ist leider relativ stark verschmutzt so daß ein Polfilter hier nicht gerade den knaller Effekt hat. Nichts desto trotz lässt es sich hier viel mit der Belichtungszeit spielen um das Wasser so darzustellen  wie es einem beliebt.

Spot: Winnenden

Ort: Winnenden-Höfen – Winnenden-Baach

Laufweg vom Parkplatz: unter 5 Minuten

Tageszeit: Sonnenuntergang oder Nachts

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Stativ, Verlaufsfilter

Dauer: 30 Minuten

Technik: Langzeitbelichtung, Normalbelichtung

Oft fahren Hobbyfotografen um die halbe Welt um ein gutes Foto zu bekommen, kennen ihre Heimat aber kaum. Zugegeben ist das bei uns oft nichts anderes. Dabei gibt es gerade um unser Heimatstädtchen viele schöne Plätze. Einer davon ist die Klippe zwischen Bürg und Baach.

Aufsteigen muss man hier nicht, da direkt an der Klippe ein Parkplatz ist. Hier oben wartet ein toller Aussichtspunkt auf euch der sich für viele Fotografie Arten eignet. Neben der Aussicht selber, kann man hier gut Fahrzeuge fotografieren oder Portraits machen. Durch die gewaltigen Abstände zwischen Vordergrund und Hintergrund sind Freistellungen selbst mit Objektiven möglich, die nicht sehr offenblendig sind. Zumeist hat man auch Ruhe, da sich der durchgangsverkehr sehr im Grenzen hält. Im schlimmsten Fall kommen ein paar Spaziergänger vorbei.

DSC09271

Die Klippe zeigt gen Westen  so daß es sich hier auf jeden jeden Fall lohnt auf den Sonnenuntergang zu warten um das maximale aus seinem Foto raus zu holen  Aber auch bei Schlechtwetter im Tal kann es sich lohnene hier hoch zu fahren. Mit etwas Glück bekommt man ein Foto über das neblige Tal, wie auf unserem Foto

 

Spot: Überlingen

Ort: Überlingen Promenade

Laufweg vom Parkplatz: unter 10 Minuten

Tageszeit: blaue Stunde oder Nachts

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Stativ

Dauer: 10 Minuten

Technik: Langzeitbelichtung

Die Promenade von Überlingen ist ein toller Spot für Langzeitbelichtungen am Abend und in der Nacht  Vorallem am Wochenende, wenn die Bars alle beleuchtet sind, kann man hier tolle Bilder machen. Wie so oft braucht man aber auch hier ein Stativ um Rauscharme Aufnahmen zu machen

Spot: Rheinfall

Ort: Schaffhausen

Laufweg vom Parkplatz: 20Minuten

Tageszeit: blaue Stunde oder tagsüber

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Stativ, starker ND Filter

Dauer: 120 Minuten

Technik: Langzeitbelichtung

Der Rheinfall bei Schaffhausen ist der größte Wasserfall in Deutschland. Oder genauer gesagt im Grenzgebiet zwischen der Schweiz und Deutschland.

Tagsüber ist hier die Hölle los und daher empfehle ich die frühen Morgen- oder Abendstunden. Um das Wasser weich darzustellen sind tagsüber starke ND Filter nötig  Habt ihr keinen dabei  müsst ihr kommen, wenn das Licht schwächer ist  sodas ihr zumindest auf eine Belichtungszeit von 2 Sekunden kommt.

Die Lokation ist sehr sehr groß und es gibt unzählige Winkel und Perspektiven. Bringt für diesen Spot viel Zeit und möglichst wenig Ausrüstung mit. Zu einem wird an diesem Touristen Hotspot viel gestohlen, anderer seits ist der Wegs zum Parkplatz steil und anstrengend. Mit Brennweiten von 18-24mm seit ihr hier gut gerüstet.

20170516-DSC09689