Archiv der Kategorie: Rheinland-Pfalz

Spot: Burg Eltz

Ort: Wierschem

Laufweg vom Parkplatz: unter 25 Minuten

Tageszeit: blaue Stunde, Nachts

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, normale Brennweite, Stativ

Dauer: 60 Minuten

Technik: Normale Belichtungszeit  Langzeitbelichtung

_A735508-Bearbeitet

Nach einem kurzen Fußmarsch zeigt sich die Burg in ihrer voller Schönheit. Sie ist über eine private asphaltierte Straße oder einen kleineren geschotterten weg zu erreichen. Die Burg lässt sich sehr gut zur Milchstraßen Saison fotografieren, da die Milchstraße direkt hinter der Burg lang läuft. Auch die blaue Stunde eignet sich wunderbar um die Burg ins richtig Licht zu setzten. Es gibt hier verschiedene Perspektiven um die Burg zu fotografieren die bekannteste, die auch wir gewählt haben, ist direkt auf der Straße die zur Burg führt  Eine weitere ist nur ein paar Meter weiter entfernt und bietet einen natürlichen Rahmen. Es gibt weitere spots, einer zum Beispiel ist weiter oben auf dem Berg mit Blick von oben auf die Burg. Von den unteren spots ist es nicht möglich die Sonne mit aufs Bild zu bekommen, da die Burg nach Süden ausgerichtet und umgeben von Bergen ist.

_A735448-Bearbeitet

 

Spot: Dom zu Speyer

Ort: Dom Speyer

Laufweg vom Parkplatz: unter 10 Minuten

Tageszeit: blaue Stunde (Außen), bei Tageslicht (Innen)

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Stativ

Dauer: 30 Minuten

Technik: Langzeitbelichtung

Der Dom zu Speyer ist von außen gar nicht so beeindruckend. Gerade im Vergleich mit Köln fällt Speyer hier ein wenig ab. Wo Speyer aber absolut punkten kann, ist innen. Es ist sehr dunkel und hat eine tolle Stimmung. Ohne Stativ würde ich hier nicht fotografieren wollen. das licht kommt fast ausschließlich durch kleine Fenster oben am Dach. Unter der Woche ist hier auch nicht soviel los, so dass sich der Aufwand in Grenzen hält.

speyerdom2.jpg

Spot: Moselschleife

Ort: Bremm

Laufweg vom Parkplatz: gute 20 Minuten über Feldwege

Tageszeit: Nachts

Ausrüstung: Kamera mit Weitwinkelobjektiv, Stativ, Neutraldichtefilter, für Sonnenuntergang Verlaufsfilter

Dauer: 120 Minuten

Technik: Ultra Langzeitbelichtung

Der Weg zum Fotospot ist bei der Moselschleife ein wenig schwieriger als erwartet. Mann muss erst nach Bremm rein fahren und dann der Straße länger folgen um zum Parkplatz zu kommen. Der ist echt nicht gut ausgeschildert, war aber nach ein bisschen suchen auf Googlemaps auch fix gefunden. Vom Parkplatz aus müsst Ihr noch gut 15-20 Minuten aus laufen.

Da die Moselschleife ähnlich wie die Saarschleife ist, die wir bereits Fotografiert haben, sollte dieses Bild anders werden. Wir wollten dieses mal gerne einen Ring aus Lichtern als Resultat bekommen. Daher kamen wir im Frühjahr, wo die Sonne früh genug unter geht, damit noch genug Autos und Schiffe unterwegs sind.

Vor das Objektiv haben wir dann in der Dunkelheit einen starken Neutaldichtefilter geschraubt und mit Hilfe einer zusätzlichen Fernbedienung circa 10 Minuten belichtet. Das hat natürlich ein paar Versuche gebraucht um eine optimale Belichtung zu treffen.

Der Nachteil der langen Belichtung ist übrigens der Himmel, der trotz nicht sichbarer Wolkenbewegung nur noch Matsch ist.

 

mooselschleife